• «Unsere Bäche und Flüsse sind mit Pestiziden weit über den gesetzlichen Grenzwerten belastet!» 

     

     Nils Anderson, Fischer

     

     

     

  • Unsere Gewässer sowie die Tiere und Pflanzen leiden unter der hohen Belastung an Pestiziden – darum 2xJA!

    Fliessgewässer sind komplexe Ökosysteme mit einer hohen Biodiversität. Diese Vielfalt an Pflanzen und Tieren ist die Grundlage für gesunde Gewässer für Mensch und Tier!

    Fische leiden

    Fische sind akut von Pestiziden betroffen: Sie können selbst durch die Gifte geschädigt werden und ihre Nahrung (Insekten und Pflanzen) wird dezimiert. Schon kleine Mengen an Pestiziden können ein Risiko für Fische darstellen, insebsondere in Kombination mit weiteren Stressoren (Klimawandel, Parasiten).

    Insekten leiden

    Was auf dem Feld wirkt, wirkt auch im Wasser. Viele Insekten leben in und an unseren Gewässern. Vor allem kleine Bäche und Flüsse beheimaten eine enorme Anzahl und Vielfalt an Insekten. Eingeschwemmte Pestizide sind tödlich für sie. Damit fehlen sie in der Nahrungskette im gesamten Flussökosystem.

    Pflanzen leiden

    Pflanzen und Algen strukturieren Gewässer, dienen als Nahrungsgrundlage, bieten Lebensraum und werden als Laichsubstrat verwendet. Auch sie werden dezimiert durch eingetragene Pestizide. An kleinen Bächen und Flüssen ist der Pestizideintrag besonders gross, insbesondere wenn der Gewässerraum fehlt.

    Menschen leiden

    Wir Menschen sind selbst direkt vom hohen Pestizideinsatz betroffen: Einerseits gelangt ein Teil der Substanzen durch Trinkwasser, Lebensmittel und sogar über die Luft in unsere Körper. Andererseits werden wir von den durch Pestizide negativ veränderten Umweltbedingungen beeinflusst.

    Ökosysteme leiden

    Intakte Ökosysteme sind ein komplexes Gefüge von verschiedenen Organismen, wie Pflanzen, Tiere, Pilze und Mikroorganismen. Pestizide stören dieses natürliche Zusammenspiel und reduzieren die Widerstandsfähigkeit der Gesamtsysteme und machen sie damit anfälliger z.B. gegenüber dem Klimawandel.

    Weiterführende Informationen

     

    Weitere Informationen zu den Auswirkungen von Pestiziden auf unsere Gewässer finden Sie unter folgenden Webseiten:

    Schweizer Fischerei-Verband

    Eawag

    Ökotoxzentrum

    2xJa

    Pestizidmythen

  • Fragen und Antworten

     

    Wieso können Pestizide, trotz amtlicher Zulassung, schädlich sein für Fische?

     

    Wieso sind die Belastungen der kleinen Gewässer mit Pestiziden ein Problem?

     

    Wieso sind Insektizide und Fungizide ein Risiko für Fische?

     

    Ausführliche Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in unserer Fragen-und-Antwort-Übersicht.

  • Die zwei Initiativen im Überblick

    Mit 2xJA stellen wir die Weichen für eine nachhaltige Landwirtschaft und gsunde Gewässer in der Schweiz.

    Trinkwasserinitiative

    Mit dem Ja zur Trinkwasserinitiative beenden wir die Subventionierung der Wasserverschmutzung. Wir lenken die Milliarden an Subventionen in eine nachhaltige Lebensmittelproduktion, die pestizidfrei ist und aus eigenem Boden produziert. Und in eine Tierhaltung ohne prophylaktischen Antibiotikaeinsatz. Bäuerinnen und Bauern werden nebst den Subventionen mit Bildung, Forschung und Investitionshilfen unterstützt. Betriebe erhalten eine Umstellungsfrist von 8 Jahren.

     

    Kampagnen-Webseite

    Initiative für Schweiz ohne Synthetische Pestizide

    Mit dem Ja zur Initiative für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide werden nach einer Umstellungszeit von zehn Jahren alle Lebensmittel ohne synthetische Pestizide produziert. Das gilt für Produkte aus der Schweiz wie für Importe. Auch nicht-landwirtschaftliche Betriebe, die öffentliche Hand und Private dürfen keine synthetischen Pestizide mehr verwenden.

     

    Kampagnen-Webseite

  • Unterstützen Sie unsere Kampagne

    Helfen Sie uns am 13. Juni mit einem 2xJa für zukunftsfähige, gesunde Gewässer in der Schweiz zu Sorgen. Teilen Sie unsere Argumente über Social Media, verteilen Sie Flyer, hängen Sie Fahnen auf und helfen Sie uns mit einer Spende.

      

    SFV-Flyer
     

    2xJA für gesunde Gewässer! Teilen Sie die Argumente des Schweizerischen Fischerei-Verbandes mit ihren Freunden, Verwandten und Nachbarn.

    SFV-Plakat

     

    SFV-Kampagnen-Plakat zum selbständigen Download durch Verbände und Vereine.

     

    Plakate in zwei Grössen (A3 und F4) und in zwei Varianten: mit Schriftzug SFV und mit Leerraum für das lokale Logo.

    Télécharger les affiches françaises

    Attention : téléchargement par clic droit.

    Poster FSP

     

    Poster delle campagne FSP da scaricare per le federazioni e le società.

     

    Poster in due formati (A3 e F4) e in due versioni: con scritte SFV e con spazio vuoto per il logo locale.

     

     

    Deutsche Plakate herunterladen

    Achtung: per Rechtsklick herunterladen.

    Affiche de la FSP

     

    Affiche de campagne de la FSP à télécharger de manière autonome par les fédérations et les sociétés.

     

    Poster in due formati (A3 e F4) e in due versioni: con scritte SFV e con spazio vuoto per il logo locale.

    Scarica i poster italiani

    Attenzione: scaricare con il tasto destro del mouse

  • Mit dieser Fahne am Fenster, am Gartenzaun oder dem Garagentor zeigen Sie worauf es am 13. Juni ankommt! In allen vier Landessprachen erhältlich.

    Am 13. Juni stimmen wir über die Zukunft unserer Gesundheit und unserer Umwelt ab. Informieren Sie sich und Ihr Umfeld über die Argumente der Umweltverbände. In allen vier Landessprachen erhältlich.

     

    Herunterladen (PDF)

    Schütze Wasser, Boden und Gesundheit! Bestellen Sie das 2xJa-Poster der Umweltverbände. In allen vier Landessprachen erhältlich.

     

    Herunterladen (PDF)

  • Spenden

    Ihre Spende hilft uns, damit wir uns weiterhin konsequent und glaubwürdig engagieren können – für sauberes Wasser, Biodiversität und unsere Fische. Danke!

  • Kontakt

  • «Fischlarven und Jungfische sind besonders empfindliche gegenüber Pestiziden und anderen Schadstoffen.»

    «Pestizide sind schon in Kleinstmengen für Fische und andere Lebewesen ein Risiko. Gefährlich sind besonders nicht kontrollierbare Mischungen vieler Substanzen, die im Lauf des Jahres in die gleichen Gewässer gelangen.»

    «Wasser ist uns Fischerinnen
    und Fischern seit je her
    eine Herzensangelegenheit.»

    «Insektizide sind auch im Wasser für Insektenlarven und Krebstiere tödlich. Diese sind aber für viele Fischarten die wichtigste Nahrungsgrundlage.»

    «Pestizide schädigen

    Fische und ihre Nahrungsgrundlage

    «Extrem ist, wenn wir tatenlos zuschauen,

    wie Gewässer und Böden vergiftet werden!»